Gesunde Bananen-Pancakes

Dienstag, 19. März 2013

Heute endlich mal wieder ein Blogpost von mir, wurde ja auch Zeit. Kein ewig langer, nichts besonderes, nur ein Rezept, dass mich heute total vom Hocker gerissen hat. Super einfach, lecker UND gesund - was will man mehr? Das ganze kann man zum Frühstück wie auch zum Mittagessen machen - eigentlich immer, wenn ich mal so drüber nachdenke.


Bananen-Pancakes


  • 1 Banane
  • 1 Becher (200ml) Sojamilch
  • 1 Becher Vollkornmehl
  • Zimt, eine Prise Salz
  • nach belieben noch etwas braunen Zucker


- alle Zutaten mit dem Pürierstab vermixen
- den Teig in einer Pfanne mit einem kleinen bisschen Butter oder geschmacksneutralem Öl ausbacken; achtet darauf, dass die Hitze nicht zu hoch ist, und die Pancakes langsam garen können!
- mit Toppings versehen (Bananen, anderes Obst, Schokolade, Erdnussbutter, Marmelade - da sind euch keine Grenzen gesetzt!) und genießen!



Das wars auch schon - so einfach geht das! Und schauen die Pancakes nicht toll aus? Also ich war begeistert! 
Noch eine kurze Anmerkung zum Schluss - wirsindherzhaft ist jetzt genau wie istudy auf Facebook vertreten - wir freuen uns natürlich über jedes Like! 



Eure Marie

Kommentare:

  1. Oh lecker lecker :) ich liebe Pancakes, vor allem wenn sie gesund sind! Die ganzen Zutaten zusammen kann ich mir sehr gut vorstellen und da ich gerade noch ein paar Bananen zu Hause habe, werde ich diese wohl an eure Pfannkuchen opfern müssen :D

    Tolles Rezept, danke!

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Lecker, will ich haben und dann auch noch mit Vollkorn - super!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker, lecker, lecker :3
    Ich liebe ja Pancakes total, leider sind sie nicht so Figurfreundlich :-/ Gemein!

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das sieht lecker aus <3 Hab ich so auch noch nie gemacht! Muss mir jetzt mal Sojamilch kaufen :D

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wie viel pancakes kommen denn da raus?:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Celine, raus kommt die Menge, die du auf dem Bild sehen kannst! (ist ein ganz normaler Frühstücksteller!) Reicht um sich alleine vollkommen satt zu essen, dürfte aber auch fast für zwei genug sein denke ich! lg Marie :)

      Löschen
  6. Und wie viel mehl habt ihr da benutzt? gibt ja verschiedene groesse an bechern. Aber sehen ricbtig lecker aus:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch einen 200 ml Becher :) Also du nimmst einfach ne ganz normale Tasse und misst dann damit im gleichen Verhältnis Milch und Mehl ab - wie groß die genau ist ist nicht so wichtig denke ich, so lang es keine Jumbotasse ist oder so! lg :)

      Löschen

Lieber Schreiber,
dadurch dass wir die Kommentare per Hand freischalten (um Spam zu vermeiden) kann es etwas dauern, bis eure Worte auf unserem Blog zu lesen sind. Wir freuen uns aber schon drauf sie zu lesen und zu beantworten.
Liebe herzhafte Grüße,
Marie und Saskia